top of page

 Das ist Kariem

Pachypodium lamerei (produziert im Kanton Waadt)

(Madagaskarpalme)

Topf-Ø: 20cm

Höhe: ca. 50 cm

Keep

going.

Keep 

growing.

Hol ihn Dir.

Kariem .png

 Pflegeanleitung 

  • Gut für Anfänger geeignet.

  • Kommt gut mit trockener und warmer Heizungsluft zurecht.

  • Sollte im Sommer leicht feucht und im Winter eher trocken gehalten werden.

  • ACHTUNG: gehört zur Familie der Hundsgiftgewächse! Den Hautkontakt vermeiden.

  • Vor Kindern und Haustieren schützen. 

  • WICHTIG: Nicht nervös werden, wenn sie im Winter ein paar Blätter verliert. Das ist normal. Es werden neue Blätter kommen. 

Sommer:

2 cl

pro Woche

Picto_Wasser2_weiss_KariemSommer_ohneText.png

Winter:

5 cl

alle 2 Monate

Picto_Wasser1_weiss_KariemWinter_ohneText.png

viel Licht

Picto_Licht3_weiss_ohneText.png

 Symbolik, Farben & Formen 

Wie viele von uns, hat auch die Madagaskarpalme verschiedene Namen. Botanisch heisst sie Pachypodium lamerei, aber ihres verdickten Stammes wegen wird sie oft auch als Dickfuss oder Flaschenbaum bezeichnet. Und noch einen Namen hat sie. Da sie wie eine Palme aussieht, aber eine dornige Sukkulente ist, nennt man sie auch Palmenkaktus.

Dank ihres ausdrucksstarken Aussehens werden Madagaskarpalmen als Topfpflanzen immer beliebter. Sie sind robust, widerstandsfähig und benötigen wenig Pflege. Ausserdem sind sie attraktiv. Ihre Silhouetten erinnern an Palmen, obwohl es keine sind. Nach etwa zehn Jahren erreichen Madagaskarpalmen im Zimmer einen Meter Höhe, mit der Zeit kann es mehr werden. Bis diese Pflanze blüht, muss man oft viele Jahre warten. Aber dann wird man mit etwas Glück durch angenehm duftende, wunderbar weisse Blüten belohnt. Diese «Palme» ist also in jeder Hinsicht ein wahrer Hingucker.

 Herkunft 

Die Madagaskarpalme sieht zwar wie eine Palme aus, ist aber eine Sukkulente. Als solche kann sie gut Wasser speichern. In ihrem Fall geschieht dies in ihrem bauchigen Stamm. Dieser ermöglicht es ihr, selbst lange Trockenzeiten zu überstehen. Dann, wenn es in ihrem Herkunftsland kaum oder gar nicht regnet, wirft die Madagaskarpalme ihre Blätter ab. Als Schutz gegen Tierfrass ist der Stamm zudem mit langen Dornen besetzt. Wie aus dem Namen hervorgeht, ist diese Pflanze vor allem in Madagaskar zu Hause. Dort entwickelt sie sich zu einem bis zu acht Meter hohen Baum. Die Madagaskarpalme ist sehr anpassungsfähig und kommt mit verschiedenen Lebensräumen zurecht.

 

Ob Dornwald oder Savanne, Trockenwald oder Inselberge: Die Madagaskarpalme nimmt es, wie es kommt. Eine tolle Fähigkeit.

Übrigens: «Unsere» Madagaskarpalmen werden im wunderschönen Dorf Yvorne im Kanton Waadt produziert und sind deshalb «made in Switzerland». 

Jetzt online bestellen

bottom of page